< Schulfest "1001 Talente"
13.02.2018 09:30 Alter: 3 yrs
Kategorie: Schulnews

Schulen für die Kinder in Albanien


Kalenderverkauf der VMS Dornbirn Markt

Albanien. Ein Land, welches so fern scheint und in den Gesprächen zum Begriff Armut selten erwähnt wird. Paul Wohlgenannt aber setzt sich seit vielen Jahren für den verarmten Norden Albaniens ein und unterstützt dort die Schulbildung und Betreuung vieler Kinder. Seine Kalender, die mit Bildern der Kinder und den Erfolgen der Spenden geschmückt sind, verkauft er.

 

In Albanien hat sich in den letzten Jahren schon vieles zum Besseren gewendet, aber die Armut ist wegen der hohen Arbeitslosenrate noch groß. Das soziale Netz ist schlecht und viele fallen aus diesem Grund einfach ins Bodenlose. Das Gefühl arm zu sein und nicht gebraucht zu werden, treibt viele Männer in den Alkoholkonsum, was besonders die Kinder und Frauen zu spüren bekommen.

Im Jugendzentrum bemühen sich BetreuerInnen – neben der täglichen Arbeit im Zentrum – besonders arme und sozial verwahrloste Familien regelmäßig zu besuchen, sie seelisch zu betreuen und mit Naturalien zu unterstützen. Das ist keine leichte Aufgabe, da man auch nur begrenzt helfen kann. Ebenso werden Schulen unterstützt und die Ausstattung aufgewertet.

 

Einige Klassen erklärten sich somit bereit, in der Weihnachtszeit fleißig Kalender zu verkaufen. Nicht nur in der Schule wurden LehrerInnen und SchülerInnen motiviert, diese zu kaufen. Auch Nachbarn, Eltern, Verwandte und Passanten auf der Straße wurden animiert.

Der Kalender wurde um 7,50 € verkauft. Die SchülerInnen durften sich aussuchen, ob sie 0,50 € als Belohnung für ihre Anstrengungen behalten oder diese auch an die Kinder in Albanien spenden wollten. Viele entschieden sich dafür, auch diese zu spenden!

Am Ende konnte ein unglaublicher Betrag von € 686,-- eingenommen werden.

 

Ein tolles Zusammenarbeiten der SchülerInnen, Eltern, Verwandten, Passanten und LehrerInnen!

Zusammen kann man Großes bewirken!